Wissenswertes

FAQ / Häufige Fragen

Was ist das CORRECTION® System?

● Zur Korrektur bei schneller körperlicher Entwicklung von jungen Pferden im Training.

● Bei ausgebildeten Pferden, die sich während der Turniersaison stark verändern.

● Zum Ausgleich von Unregelmäßigkeiten des Körperbaus, z.B. bei Pferden mit ungleichen Seiten, zur einseitigen Korrektur.

● Bei altersbedingt abgesenktem Rücken die Sattelbalance wieder herstellen.

● Beim Anpassen von neuen Sätteln, bei jungen oder untrainierten Pferden, mit zunächst zu weitem Sattel, mit der Möglichkeit, je nach Trainingszustand die Anzahl der Einlagen einfach und flexibel verändern.

● Durch die Einfachheit des Systems können auch jederzeit nötige Anpassungen an die jeweilige Form der Pferde während der Turniersaison vorgenommen werden

Das CORRECTION®-System kann in alle MATTES®-Sattelunterlagen eingebaut werden. Das Einlegen und Herausnehmen der flexiblen POLY-FLEX®-Einlagen ist ganz einfach: Der Einbau erfolgt in Lagen von 5 mm Stärke, bis zu maximal 30 mm. POLY-FLEX®-Einlagen sind so strukturiert, dass sie kontrolliert eingesetzt werden können. Es werden nur so viele eingelegt, wie gebraucht werden. Sie sind trotzdem so flexibel, dass ein guter Polstereffekt entsteht, ohne zu federn. Sie sind besonders luftdurchlässig und können bei Bedarf mit der Schere zugeschnitten werden, so dass auch Teileinlagen möglich sind. Das Material ist absolut temperaturneutral.

Was ist Poly-Flex®?

Poly-Flex® Einlagen sind so strukturiert, dass sie kontrolliert eingesetzt werden können. Das Material ist temperaturneutral. Das Einlegen und Herausnehmen der flexiblen Poly-Flex® Einlagen ist ganz einfach. Der Einbau erfolgt in Lagen von 5 mm Stärke, bis zu maximal 30mm. Es wird gerade soviel eingelegt wie gebraucht wird. Sie sind trotzdem so flexibel, dass ein guter Polstereffekt entsteht, ohne zu federn. Sie sind besonders luftdurchlässig und können bei Bedarf mit der Schere zugeschnitten werden, so dass auch Teileinlagen möglich sind.

Einlegen der Poly-Flex® Einlagen:

Das Einlegen der POLY-FLEX Einlagen sollte am besten auf einer ebenen Oberfläche durchgeführt werden.Vor dem Einbringen der Einlagen müssen die Haken-Haftstreifen aus den Taschen zurückgefaltet werden, so dass sie am darüber liegenden Flausch-Einfassband festhaken. Auf diese Weise wird verhindert, dass die Einlagen beim Einlegen am Hakenband haften bleiben. Die Einlagen gut ausgerichtet und ohne Falten einlegen.

Zum Verschließen wird die Sattelunterlage etwas einwärts gebogen und der Haken Haftstreifen nach innen über die Einlagen gelegt, darauf wird die Tasche so geschlossen, dass die Einfassungen sich fast berühren.

Was ist Saddle-Fix®?

SADDLE-FIX®-System, Befestigung für Sattelunterlagen zum nachträglichen Einbau

Sicheres und schnelles Befestigungs-System für alle unsere SPINEFREE®- und ganz speziell CORRECTION®-System-Sattelunterlagen. Der Mittelstreifen der Sattelunterlage wird zuverlässig oben in der Sattelkammer fixiert (eingekammert). Dadurch absolute Freiheit für die Wirbelsäule. Keine Veränderung am Sattel nötig. Für punktgenaue Befestigung von Kombinationen unserer Lammfell-Sattelkissen mit Unter- oder Oberdecke. Einstellbar für alle Sattelgrößen.

Was ist Spine-Free®?

Widerrist- und Wirbelsäulen-Entlastung

Die SPINEFREE®-Ausführung verhindert zuverlässig jede Druckbelastung im Wirbelsäulen- und Widerrist-Bereich. Kombiniert mit der neuen SADDLE-FIX®-Befestigung wird der exakte Sitz der Sattelunterlagen gewährleistet, ganz besonders in Kombination von MATTES®- Lammfell Sattelkissen mit unseren NUR-STEPPSTOFF-Unterlagen, egal ob als Ober- oder Unterdecke.

Was ist das MER-System?

Das MER System ist eine Kombination aus Schabracke mit farblich abgestimmter Reitdecke. Das System besteht aus einer Decke, welche an der Hinterkante der Schabracke befestigt wird, sowie einem Brustteil mit der gleichen Befestigung an der Schabracke vorne.


Rabatte

Ja, wir gewähren Rabatte. Die Rabatte staffeln sich nach dem Bestellwert. Gerne erstellen wir Ihnen auch ein individuelles Angebot.


Kundenmeinungen

Link zu den Kundenmeinungen


Passende Gürtellänge/ richtig messen


Gürtellänge richtig messen

 

1. Wie ermittle ich die Gurtlänge?

- Bitte messen Sie ab Unterkante Sattelblatt bis zur selben Höhe auf der anderen Seite.

- Notieren Sie sich bitte die gemessenen cm und rufen Sie Gabriel Zumbiel an. Er sagt Ihnen welche Länge Ihr Gurt haben sollte.

Wie messe ich an meinem Dressursattel?

Identisch wie in Punkt 1 beschrieben.

Wie messe ich an meinem Springsattel?

Identisch wie in Punkt 1 beschrieben.

Wie messe ich an meinem Vielseitigkeitssattel?

Identisch wie in Punkt 1 beschrieben.

Wie messe ich an meinem Westernsattel?

Haben Sie einen Westernsattel? Kein Problem. Messen Sie dort bitte ab Kante Skirtende bis zur anderen Seite auf die selbe Höhe und rufen Sie Gabriel Zumbiel an.

Wie lautet die Telefon Nummer?

Sie erreichen Gabriel Zumbiel unter 0800 55 333 66, kostenlos von Montag - Sonntag von 7.00 bis 24.00 Uhr.

Wenn Sie Fragen haben können Sie sich jederzeit gerne an Gabriel Zumbiel wenden, er hilft Ihnen gerne weiter!


MATTES®-Lammfell:

Ist hergestellt aus speziell nach den von MATTES vorgegebenen Spezifikationen. Hierbei handelt es sich um ausgesuchte Lammfelle mit extrem dichter und widerstandsfähiger Wolle.**

- durch die offene Struktur der Wolle ist Luftzirkulation zwischen den Wollfasern möglich

- antibakteriell, weil es aus Eiweiß besteht

- ist Temperatur ausgleichend, deshalb im Sommer wie im Winter ideal

- kann bis zum 8-fachen seines Gewichtes an Feuchtigkeit aufnehmen bevor es sich feucht anfühlt

- Das Standvermögen der Wolle ist Ideal zur Druckverteilung.

Die aufrecht stehenden Wollfasern verhindern Druck, Reibung oder Scheuern auf der Pferdehaut, da sie aneinander gleiten***

Wichtig:

Druck ist an und für sich nicht das Problem, aber Druck mit seitlich gerichteter Bewegung kann erhebliche Beschwerden und auch Schäden verursachen. Lammfell erlaubt aufgrund der vorerwähnten spezifischen Struktur die Weiterentwicklung der Muskeln.

Hinweis:

Es werden sehr viele Reitsportprodukte mit NEOPREN Einlagen angeboten. Bei Sattelunterlagen, sowie bei Gamaschen wird unterschätzt, dass Neopren wahrscheinlich, bis auf die polsternden Eigenschaften, das ungünstigste Material bezüglich Hitzestau ist. Dr. David Marlin aus England, der das einzige (private) Testinstitut für Pferdeprodukte unterhält, hat nachgewiesen, dass bei NEOPREN gefütterten Gamaschen so hohe Temperaturen entstehen können, dass die Zellstruktur der Sehnen geschädigt werden kann!

Dies wurde speziell bei den üblichen, mit Neopren gefütterten Gamaschen festgestellt. Letztendlich wird Neopren speziell wegen seiner isolierenden Eigenschaften (z.B. im Tauchsport) verwendet.

** Es wird immer mit der Bezeichnung „MERINO FELL“ geworben, als das best geeignete Material für Pferdeprodukte. Merino ist eine speziell gezüchtete Rasse, welche extrem feine Wolle produziert. Zum Spinnen von feinen, weichen Garnen und Filzen ist „Merino Wolle“ einzigartig.

Für Fellprodukte, wie Reitsportartikel und technische Produkte ist das Standvermögen zusammen mit der Dichte der Wolle die wichtigste Anforderung.

Deshalb werden MATTES-Lammfelle nach diesen Kriterien und nach weiteren strikten Vorgaben von durch MATTES eigens geschulte Sortierer am Ursprung aus den Fellen von sogenannten „Crossbreds“ sortiert. Diese haben eine mittelfeine Wolle mit besonders viel Stand und ganz exzellenter Wolldichte.

*** Im Gegensatz zu Schäumen, Gel, Filzen und anderen Materialien entsteht keine Reibung auf der Haut, da die Fasern aneinander gleiten und somit Reibung verhindern. Druck in sich ist bei weitem nicht so gefährlich als Druck mit Reibung.


Hinweis: Wir vertreiben die Mattes-Produkte als Einzelhändler und Kunde der Firma E.A. Mattes GmbH.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Datenschutzhinweise
x